Gesellschaft für Arterhaltende Vogelzucht (GAV) e. V.

 

Die einheimische und exotische Vogelwelt bildet die Basis für unsere Arbeit!

Die Erhaltung von Vogelarten ist unser erklärtes Ziel!

Die Klasse der Vögel umfasst etwa 10.637 rezente und etwa 154 ausgestorbene Arten; sie ist zugleich die artenreichste der Landwirbeltiere.

In der Zeit ihrer stammesgeschichtlichen Entwicklungen haben sich die Vögel vortrefflich an ihrer natürlichen Umgebung angepasst. Einige Arten sind durchaus in der Lage, unter Einfluss teils widrigen Klimabedingungen und abseits jeder Zivilisation, zu überleben und sich sogar fortzupflanzen. Viele Vogelarten haben sich aber auch dermaßen an die Anwesenheit des Menschen gewöhnt, dass sie im Laufe der Zeit zu vortrefflichen Kulturfolgern wurden und ihre Anpassungsfähigkeit entsprechend ausweiteten. 

In diesem natürlichen Ablauf der Evolution greift zunehmend der wirtschaftende Mensch ein, insbesondere der des industriellen Zeitalters. Er verändert die Ökosysteme und wirkt dadurch nachhaltig auf die darin lebenden Organismen ein. Das Artensterben hat längst begonnen und so werden als Gefährdungsursachen heutzutage einerseits die großflächige Zerstörung des Lebensraums der entsprechenden Arten genannt, andererseits die direkte Verfolgung oder das Töten beziehungsweise Sammeln der Tiere für den Handel oder wirtschaftlichen Nutzen. 

Um das Aussterben der Arten weitestgehend zu verhindern, wurden und werden auf der ganzen Welt sogenannte In-situ-Maßnahmen ins Leben gerufen, die der Arterhaltung in ihrem natürlichen Lebensraum dienen sollen. 

Als Ex-situ-Maßnahmen wurden bislang vornehmlich die Initiativen bezeichnet, bei denen die Arterhaltung außerhalb ihrer natürlichen Lebensräume praktiziert wird, zum Beispiel in zoologischen Einrichtungen oder Genbanken. 

Als GAV möchten wir einen Beitrag zum Arterhalt leisten. Wir arbeiten zu diesem Zweck beispielsweise mit Wissenschaftlern auf der ganzen Welt zusammen, die in In-situ-Projekten eingebunden sind oder wir organisieren in enger Zusammenarbeit mit der "European Association of Zoos and Aquaria" (EAZA) auch selbst Erhaltungszuchtprojekte. 

Wir beabsichtigen als GAV den Menschen ein Tätigkeitsfeld zu liefern, die sich der Vermehrung von Vögeln in deren wildtypischem Erscheinungsbild verschrieben haben. 

Als GAV bieten wir unseren Mitgliedern ein viermal jährlich erscheinendes Journal, das auf über 50 informativen Seiten Wissenswertes über die Vogelwelt bereithält. Wir organisieren regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen, regionale Treffen, Reiseveranstaltungen oder bieten die Mitarbeit in unseren Arbeits- und Fokusgruppen an. Des Weiteren können Mitglieder bei uns Fußringe für Ihre Nachzuchten bestellen. Wir sind unseren Mitgliedern selbstverständlich bei der Vermittlung Ihrer Vögel behilflich und besonders Wissensdurstigen vermitteln wir auch gern den Kontakt zu unseren über 60 Wissenschaftlichen Beratern auf der ganzen Welt. Mitglieder der GAV profitieren  bei Bedarf auch von unseren derzeit über 40 institutionellen Mitgliedern.

Unsere Mitglieder kommen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Tschechien und Dänemark. 

Die GAV ist Mitglied im Bundesverband für fachgerechten Natur-, Tier- und Artenschutz e.V. (BNA) und im Landeszooverband Mecklenburg-Vorpommern.



114587